Übung – Stromunfall

03.Nov.2017 / 18:30 Uhr 0 Kommentare

Am Freitag, den 03.11.2017 führten wir die letzte Außenübung für den heurigen Herbst durch. Als Übungsannahme wurde ein Verkehrsunfall mit einem LKW und einem PKW simuliert. Der LKW berührte bei Ladetätigkeiten mit seinem Ladekran eine vorbeiführende Hochspannungsleitung, durch die auftretenden Funken wurde der Lenker eines nachkommenden PKW abgelenkt, sodass dieser frontal in das Heck des Schwerfahrzeuges prallte. Mehrere Personen waren somit im Gefahrenbereich (Spannungstrichter) der elektrischen Anlage und konnten sich aufgrund ihrer Verletzungen nicht selbstständig aus diesem retten. Bei Eintreffen der Feuerwehr, welche mit 4 Fahrzeugen und 25 Personen zum Einsatzort ausrückte, wurde seitens der Einsatzleitung die Einsatzstelle abgesichert, ein Bereitstellungsraum für die erforderlichen Rettungsgeräte eingerichtet sowie das zuständige Elektriziätsversorgungsunternehmen (EVU) verständigt. Nach dem Eintreffen des Diensthabenden der Energie Steiermark wurde die stromführende Leitung abgeschaltet und gesichert, danach erfolgte die Freigabe zur verletztengerechten Unfallrettung, welche einvernehmlich mit dem ebenfalls anwesenden Roten Kreuz aus Übelbach und der Polizei durchgeführt wurde.

Wir bedanken uns bei der Energie Steiermark für die Übungsmöglichkeit sowie bei der Polizeiinspektion Deutschfeistritz und dem Roten Kreuz Übelbach für die ausgezeichnete Zusammenarbeit bei dieser Übung.

Keine Kommentare erlaubt!